Eigener Sprachassistent: offline, sicher und individuell mit Home Assistant Part: 3 Rhasspy installation

Rhasspy war für mich das perfekte Tool für einen Home Assistenten. Um auf die Ressourcen von Home Assistant zuzugreifen, aber auch meinen Raspberry Pi 3+ noch für weitere Projekte zu verwenden habe ich das Client-Server Setup verfolgt. Dies ging reibungslos und auch das erste Aufsetzen der Einstellungen. Auch eine alte USB-Webcam funktionierte mit dem Raspberry Pi.

Als ich dann zum Intent Handling gekommen bin war ich mir nicht klar wie die mit Home Assistant funktioniert aber mit der Rhasspy Forum war dies schnell geklärt. Das nächste war einen offline Text to Speech Service zu finden. Da kam nur PicoTTS infrage. Leider musste ich nach stundenlanger Problemsuche feststellen das dies zurzeit ein Problem sei welches mit Home Assistant nicht funktioniert.

Ich werde diesen Fehler weiter verfolgen und muss mich entschuldigen für jeden der so weit mitgekommen ist. Für jeden dem eine solche TTS online Lösung nicht stört, kann diesen Weg gerne weiterführen aber für mich ist hier erstmal Schluss mit dem Sprachassistenten bis es eine Lösung gibt.

Werbung

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.